ChatOps – Vom „hä?“ zum „yeah!“

Letzte Woche war ich auf dem ICINGA Camp in Berlin. Eine sehr gute Veranstaltung, um mit dem Entwicklerteam rund um ICINGA und anderen Gleichgesinnten zu reden, philosophieren und neue Dinge kennen zu lernen. Ein Beitrag ging um #ChatOps. Ein für mich neuer Begriff, der aber wohl in der Welt der Entwickler und Linux-Admins schon länger bekannt ist. Als Windows-Admin hängt man halt oft hinterher… 😉

In dem erwähnten Vortrag ging es um die Möglichkeit, wie man die neue ICINGA2 API mittels Lita Bot in Slack oder HipChat einbaut und von dort aus sein Monitoring steuert. Meine Testinstallation dazu habe ich bereits aufgesetzt, nur gibt es derzeit leider noch einen kleinen Fehler, den ich an den Entwickler des Lita Handlers weiter geleitet habe.

Die letzten Tage habe ich mich etwas tiefgreifender mit HipChat beschäftigt und stöhne mal wieder über die Tatsache, das ich nicht programmieren kann. Zum Glück gibt es da aber schon einige andere nette und findige Leute, die Plugins sowohl für Lita als auch für HipChat entworfen haben. Mein „YEAH!“-Moment war allerdings heute Nachmittag, als ich eine schon fertige Schnittstelle für Powershell gefunden habe. Diese CLI ist für Microsoft-Verhältnisse extrem gut. Liegt aber vielleicht auch daran, dass neue Features zuerst via Powershell administrierbar sind und erst später die GUI dazu entwickelt wird. Gerade im Azure-Bereich kommt man ohne Powershell gar nicht aus.

Ich habe mir vorhin ein kleines Powershell Skript geschrieben, welches beim Herunterfahren (oder Neustarts) eines Servers eine Meldung in meinen HipChat Raum schickt. Im MSP-Umfeld eine sehr angenehme Lösung, da auch ab und zu Kunden den Server einfach neu starten ohne Bescheid zu geben. Im Monitoring sehe ich es erst später, bzw. in sehr performanten Umgebungen teilweise gar nicht. Dieses Skript wird dann mittels (lokaler) GPO ausgeführt. In den nächsten Tagen werde ich die Zeilen sicherlich mal etwas sauberer schreiben, die Powershell Struktur einbauen und dann auf Github veröffentlichen.